0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Etiketten- & Preisschilddrucker + Zubehör

Etiketten selber drucken und Preisschilder mit nur wenig Aufwand und Kosten zuverlässig selber produzieren. Mit dem passenden Zubehör sparen Sie zudem Zeit und erhöhen den Nutzen.


  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
Die erschwinglichste Lösung für einseitig bedruckte Preisschilder
702,10 € * Gewicht 5 kg
laminierte Kunststoffkarten in Premium-Qualität
157,68 € * 500 Stück | 0,32 €/Stück
laminierte Kunststoffkarten in Premium-Qualität
142,80 € * 500 Stück | 0,29 €/Stück
Preisschild-Spieß / Preisschildhalter
49,98 € * 25 Stück | 2,00 €/Stück
Preisschild-Spieß / Preisschildhalter / Befestigungsclip
10,71 € * 25 Stück | 0,43 €/Stück
EDIKIO FLEX Die flexible Lösung für Standard- oder längliche Schilder
1.416,10 € * Gewicht 5 kg
Preisschild-Spieß / Preisschildhalter
10,71 € * 25 Stück | 0,43 €/Stück
laminierte Kunststoffkarten in Premium-Qualität
95,20 € * 500 Stück | 0,19 €/Stück
laminierte Kunststoffkarten in Premium-Qualität
95,20 € * 500 Stück | 0,19 €/Stück
Preisschild-Spieß / Preisschildhalter
35,70 € * 25 Stück | 1,43 €/Stück
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Heutzutage sind Drucker aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. In jedem Büro sind sie unabdingbar und selbst in fast allen Privathaushalten findet sich mindestens eines dieser Geräte. Aus den ersten Druckmaschinen im Jahre 1837, hat sich über die Zeit ein gewaltiger Wirtschaftszweig mit einem milliardenschweren Geschäft rund um den Drucker ausgebildet. Druckgeräte wurden und werden insbesondere hinsichtlich ihrer Verwendungsbereiche stetig weiterentwickelt und auf verschiedene Branchen spezialisiert. Vor allem im Handel werden sie vielseitig eingesetzt und sind den Unternehmen in diversen Bereichen von enormem Nutzen. Dazu zählen auch die von uns angebotenen Etikettendrucker und Preisschilddrucker für beispielsweise den Einzelhandel. Diese werden auch oft als Etikettiergerät oder Beschriftungsgerät bezeichnet.

1. Welche Druckertypen kommen in Industrie und Handel zum Einsatz?

Für den normalen Büroeinsatz werden Desktopdrucker verwendet. Sie haben meist nur die Druckschnittstellen, die für den Anschluss an einen PC benötigt werden. Industriedrucker sind etwas robuster gebaut und eignen sich auch für den Einsatz in staubigeren Umgebungen und mit höherem Druckvolumen. Barcode-Drucker und Bondrucker finden hauptsächlich im Einzelhandel und in der Gastronomie Anwendung. Sie werden oft in Kombination mit Kassensystemen und einem (Barcode) Scanner verwendet und drucken Belege für den Kunden. Man nennt sie daher auch Kassendrucker.

Besondere Erwähnung verdient der Kartendrucker. Oft nennt man ihn auch Chipkartendrucker oder einfach Plastikkartendrucker. Sie zählen zur Gruppe der Desktopdrucker und sind mit einem eigenen Eingabemagazin für Blanko-Karten ausgestattet. Man unterscheidet Farb-Kartendrucker und Monochrom-Kartendrucker (schwarz-weiß-Druck).

Die Geschichte des Plastikkartendrucks wurde maßgeblich von NOVO und den Erfindungen von Inhaber Karlheinz Ball geprägt. ISO standardisierte Plastikkarten können heutzutage am Computer personalisiert und anschließend bedruckt werden. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Ob Firmenkarten, Fotokarten, Visitenkarten, Scheckkarten, Ausweise wie Mitarbeiter- und Besucherausweise sowie Firmen- und Dienstausweise, Bonuskarten oder RFID-Karten (Transponderkarten). Mit einem Kartendrucker für Magnetkarten oder Chipkarten lassen sich jegliche Plastikkarten selber erstellen und bedrucken. In der Umgangssprache werden daher auch oft Begriffe wie Visitenkartendrucker, Ausweisdrucker oder Scheckkartendrucker verwendet. Bekannte Hersteller von Kartendruckern sind Zebra, Evolis, Datacard, Magicard, Matica und Fargo. Im Onlineshop von NOVO finden Sie die besten Plastikkartendrucker inklusive passender Software, Zubehör und Verbrauchsmaterialien.

2. Etikettendrucker & Preisschilddrucker – Must-Have im Versand- und Einzelhandel – selber Etiketten drucken

Eine herausragende Rolle in der Vereinfachung alltäglicher Arbeitsabläufe in Industrie, Handel und Gesundheitswesen spielen Etikettendrucker (= Labelprinter). Sie dienen der Produktkennzeichnung und Bestandsverwaltung. Etiketten, auch Labels genannt, können mit Produktinformationen wie Inhalt, Artikelnummer oder Preis versehen, und am Produkt oder dessen Verpackung angebracht werden. Zusätzliche Preisschildhalter, Preisschildständer bieten eine besondere Befestigungsart für alle Kartenlabels und Plastikschilder.

Es gibt unzählige Arten von Labels. So lassen sich mit Etikettendruckern normale Papieretiketten oder aber Klebeetiketten, die selbstklebend sind (Selbstklebeetiketten oder Haftetiketten) drucken. Es können wasser- und wetterfeste Etiketten, genau wie wieder ablösbare Etiketten, produziert bzw. bedruckt werden. Beim Etikettendruck sind nicht nur den Labelformen – ob rund, schlauchförmig, quadratisch oder rechteckig –, sondern durch Farbetikettendrucker auch den verschiedensten Farben keine Grenzen gesetzt. Mit unseren Druckern können Sie Etiketten drucken in kleiner und auch großer Stückzahl.

Außerdem unterscheidet man Labels hinsichtlich ihres Einsatzbereichs. So gibt es neben Kartonetiketten, Gefahrgutetiketten und CD Etiketten, noch eine Vielzahl weiterer Etikettenarten.

Vor allem im Versand- und Einzelhandel kommen spezielle Labeldrucker zum Einsatz, die zusätzlich einen Barcode Drucker eingebaut haben. Er ermöglicht den Druck von Barcodes direkt auf den Etiketten. Der Barcode kann später von einem Barcode Scanner eingelesen werden, beispielsweise an der Kasse im Supermarkt. Dies vereinfacht die Arbeitsabläufe der Warenkette extrem. Auch moderne Versandetikettendrucker können einen Barcode direkt auf das Versandetikett drucken. Die Weitergabe von Paketen in der Lieferkette sowie die Sendungsverfolgung werden dadurch zum Kinderspiel.

Spezielle Geräte machen sogar das Codieren und Bedrucken von RFID-Labels möglich (z.B. RFID Drucker vom Hersteller Elatec). Bekannte und ausgezeichnete Hersteller sind Dymo, Zebra, Brother, Cab und Epson. Wir bieten unter anderem auch mobile Etikettendrucker von Edikio und Evolis (Primacy) zum Etiketten selber drucken an.

Wer keinen eigenen Etikettendrucker hat, kann im Internet bei vielen Anbietern seine Etiketten auf Rolle drucken lassen und erhält seine Etiketten fertig gedruckt bequem per Post. Diesen Service bieten wir Ihnen gerne auch an.

Als Privatperson kann man einfache Papieretiketten in Word selber erstellen und drucken oder man legt sich ein kleines Beschriftungsgerät / Etikettierer zu. Mit einer Etikettensoftware für den heimischen PC, die viele Vorlagen für Labels bereits beinhaltet, können Sie zudem selbst zum Etiketten Designer werden und selber drucken. Professionelle farbige Etiketten (wie Schmucketiketten, Adressetiketten oder Wein- und Flaschenetiketten) lassen sich für den Eigengebrauch also auch von zu Hause aus drucken.

3. Preisschilddrucker - Helfer und Hygienegarant für Frischetheken und Preisschienen

Preisschilddrucker, die Sie bei NOVO erwerben, sind eine Kombination aus Etikettendruckern und Kartendruckern. Sie dienen der professionellen Preisauszeichnung in hochwertiger Qualität.

Besonders gefragt sind sie im Einzelhandel und im Bereich des Lebensmittelhandwerks. Bäckereien, Metzgereien oder Käsehändler haben so beispielsweise die Möglichkeit, kostengünstig, schnell und ohne viel Aufwand hygienische Preisschilder direkt im Laden oder auf dem Wochenmarkt selber zu machen.

Im Gegensatz zu normalen Preisauszeichnungsgeräten, die lediglich einfache Preisetiketten (meist aus Papier) hervorbringen, lassen sich mit einem Preisschilddrucker professionelle und attraktive Preisschilder erstellen und direkt auf Plastikkarten drucken.

Das hat einen ganz entscheidenden Vorteil: Plastikpreisschilder lassen sich nämlich problemlos säubern und desinfizieren. Fettabdrücke und Bakterien auf Preisschildern, ade! Die neuen Preisauszeichner sind außerdem robust, widerstandsfähig und langlebig.

Sie erzeugen beim Kunden einen sortierten, frischen und hygienischen Eindruck, was sich positiv auf das Image Ihres Unternehmens auswirken wird.

Preisschilddrucker werden fast immer in Verbindung mit der passenden Software angeboten. Durch sie können Sie eine der vielen Vorlagen für Preisschilder nutzen oder ihre ganz eigenen personalisierten Designs entwerfen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. So schaffen Sie mit ihren neuen Preisschildern ein völlig neues Marketingwerkzeug. Alle Daten, wie beispielsweise die Produktbeschreibung, der Werbeslogan oder die Preisangabe, lassen sich jederzeit kinderleicht abändern.

Die wisch- und wasserfesten Schilder aus Kunststoff (PVC) können Sie direkt bei den Artikeln platzieren oder in die speziellen Preisschienen an der Regalvorderseite einlegen. Extra Befestigungsclips, Klammern, Spieße und Ständer bieten zusätzliche Befestigungsmöglichkeiten für alle Arten von Etiketten und Schildern.

Mit einem Preisschilddrucker können Sie flexibel und schnell reagieren und erreichen damit ein Maximum an Effizienz und Effektivität!

4. Thermodruck und Etikettendrucker: Ein Paar, das zusammengehört

Thermodrucker sind ideal als Labeldrucker geeignet und bieten ähnlich wie eine Etikettiermaschine schon in der Vorfertigung ein ideales Druckergebnis. Im Gegensatz zum Laserdrucker, wird beim Thermodruck mit Hilfe von Hitze der gewünschte Druck erzeugt. Allerdings unterscheiden sich die verschiedenen Verfahren des Thermodrucks in der Höhe der Temperatur.

So wird beim Thermosublimationsdrucker mit Temperaturen von bis zu 400 Grad Celsius gearbeitet. Dadurch wird die Farbe kurzzeitig in einen gasförmigen Zustand gebracht und danach auf das zu druckende Material aufgedampft. Mit diesem Verfahren erreicht man eine hohe Farbtiefe und Farbsättigung. Aus diesem Grund wird der Thermosublimationsdruck häufig beim professionellen Fotodruck, aber auch zum Bedrucken von Chipkarten angewendet.

Der Thermodirektdrucker ist relativ einfach zu bedienen. Diese Methode wird meist bei Bondruckern genutzt. Hierbei wird das Material direkt durch Hitzeeinwirkung gefärbt. Aufgrund der hohen Druckgeschwindigkeit findet der Thermodirektdruck oft Anwendung im Einzelhandel zum Drucken von Kassenbelegen, aber auch für Versandetiketten. In der Regel ist bei diesem Verfahren nur ein einfarbiger Druck möglich.

Beim Thermotransferdrucker ist das Drucken auf verschiedenen Materialien in unterschiedlichen Farben möglich. Eine Thermotransferfolie, oder auch Thermotransferband genannt, wird in den Drucker eingelegt und die Farbe durch Hitzeeinwirkung übertragen. Weil bei diesem Druckverfahren eine hohe Kantenschärfe und Druckhaltbarkeit erreicht wird, wird es oft für den Etiketten- und Barcodedruck genutzt.

Natürlich können Sie auch Adressetiketten drucken, Versandetiketten, Thermoetikatten, Weinetiketten (Flaschenetiketten).

Trusted Shops Kundenbewertungen für novo-shop.de: 4.24 / 5.00 von 92 Bewertungen.